FAQ

Sie interessieren sich für GAIN Collaboration?

Antworten auf oft gestellte Fragen
zu PDM und GAIN Collaboration

FAQ Geschäftsführung

Wie gestaltet sich die Implementierung?

Vor der eigentlichen Implementierung erhalten Sie zunächst eine Testumgebung des GAIN Collaboration Systems mit Ihrer gewünschten Konfiguration. Nach einer Testphase mit Ihren Mitarbeitern und Ihrer Freigabe schalten wir das Testsystem zum Produktivsystem um.

Wie lange dauert die Implementierung von GAIN Collaboration?

Das hängt von einigen Faktoren ab. Zum Beispiel der Anzahl der User. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Nach einem ersten Gespräch können wir den Zeitaufwand für Ihre Planungen gerne näher eingrenzen.

Mit welchen Ausfallzeiten müssen wir bei der Einführung rechnen?

Die Länge der Ausfallzeit aufgrund der Implementierung hängt von einigen Faktoren ab. Wünschen Sie eine Migration (Datenübernahme) von einem Fremdsystem zu GAIN Collaboration? Oder müssen Daten, die bislang im Explorer abgelegt wurden, übernommen werden?

Wir von GAIN Software oder einer unserer Systempartner sorgen selbstverständlich dafür, dass Ihnen so wenig Ausfallzeit entsteht wie nur möglich. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Nach einem ersten Gespräch können wir den Zeitaufwand für Ihre Planungen gerne näher eingrenzen.

Wie hoch ist das Nutzenpotenzial nach der Einführung von GAIN Collaboration?

Je nach Anforderung bzw. Gegebenheiten entstehen in verschiedenen Abteilungen unterschiedlich große Potenziale.

Wir von GAIN Software stehen Ihnen bei der Ermittlung konkret Ihres Potenzials jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Welche Folgekosten entstehen uns durch den Einsatz von GAIN Collaboration?

Folgekosten beziehen sich fast ausschließlich auf die jährliche Subskription (Softwarewartung). Folgekosten für Dienstleistung entstehen selten und meist nur dann, wenn die Anforderungen an das System wachsen und Sie zum Beispiel Erweiterungen wünschen.

FAQ IT-Leitung

Welche Systemvoraussetzungen gelten für GAIN Collaboration?

Hier können Sie alle Systemvoraussetzungen von GAIN Collaboration nachlesen:

  • Die unterstützten Server- und Client-Betriebssysteme sowie die Datenbanksysteme
  • Die Mindestanforderungen des GAIN Collaboration Clients und -Servers

 

Welche Systemarchitektur steckt hinter GAIN Collaboration?

Das GAIN Collaboration System ist eine Client / Server Architektur. Jeder Rechner, der mit GAIN Collaboration arbeitet, hat seine eigene, lokale GAIN Collaboration Client Installation. Auf einem Server befindet sich das Hauptsystem, der GAIN Collaboration Server.

Welche Datenbank verwendet GAIN Collaboration?

GAIN Collaboration verwendet eine SQL Datenbank. Hierbei richtet sich der SQL Server nach der Anzahl der Benutzer und der zu verarbeitenden Daten. Für kleine Installationen kann SQL EXPRESS zum Einsatz kommen. Für größere Installationen mit einer hohen Benutzeranzahl und/oder hohem Datendurchsatz können Sie den SQL Standard Server verwenden. Die Lizensierung des SQL Standard Servers richtet sich nach der Anzahl der GAIN Collaboration Benutzer. Für jeden Benutzer ist eine Lizenz erforderlich.

Wie werden die Dokumente abgelegt? In der Datenbank oder physisch?

Die Dokumente, die über das GAIN Collaboration System verwaltet werden, liegen in einem Archivverzeichnis (Ordner) im Windows Explorer. Hierbei werden weder Verzeichnisse noch Dateinamen verschlüsselt oder kryptisch umbenannt. Da für die Archivierung keine Freigabe (Share) benötigt wird, ist das Archiv im Windows Explorer und im Netzwerk nicht auffindbar. Weiterer Vorteil: Da im GAIN Collaboration System der Ablageort der Dokumente relativ behandelt wird, ist ein Umzug der Dokumente jederzeit und ohne Aufwand möglich.

Wie wird GAIN Collaboration installiert?

Im Grunde gibt es nur für den GAIN Collaboration Server eine Installation. Die Installation bezieht sich lediglich auf das Einrichten eines Dienstes und das Zuweisen einer Datenbank. Der Client registriert sich nach Zuweisung des GAIN Collaboration Servers. Die Schnittstellen registrieren sich automatisch.

FAQ CAD-Administration

Wie benutzerfreundlich ist GAIN Collaboration?

GAIN Collaboration erlaubt Ihnen ein schnelles Erlernen und einen flexiblen Umgang.
Hier lesen Sie weitere Informationen zur Anwenderorientierung.

Wie flexibel ist GAIN Collaboration konfigurierbar?

GAIN Collaboration lässt sich einfach über grafische Konfigurationsmenüs konfigurieren. Und das zu jeder Zeit, selbst im laufenden Betrieb.
Im Weiteren erleichtert Ihnen ein integrierter Datenbankeditor die Erweiterung und Anpassung der SQL Datenbank.

Wie sind die GAIN Collaboration Schnittstellen integriert?

Die Integration der GAIN Collaboration Schnittstellen in einzelne Applikationen ist sehr tief. In allen Bereichen der Dokumentbearbeitung greift GAIN Collaboration ein und unterstützt Sie.

Welche Möglichkeiten bietet die Programmierschnittstelle?

Mit der vorhandenen GAIN Collaboration API Schnittstelle auf der Basis von .NET Framework und C-Sharp (C#) können Sie jede Erweiterung mit Zusatzfunktionen oder Kopplungen zu anderen System realisieren.

Können wir GAIN Collaboration auch an unser ERP anbinden?

Ja, GAIN Collaboration können Sie über seine ERP Schnittstelle an jedes System koppeln. Sie können unterschiedliche Informationen von GAIN Collaboration an Ihr ERP System übertragen. Von Austauschformaten wie Excel, XML oder Textdateien bis hin zur direkten Kopplung mit der ERP Datenbank ist alles möglich.
Natürlich auch bidirektional: Für Informationen aus dem ERP System in GAIN Collaboration.

Wie updatefähig ist GAIN Collaboration?

Updates können Sie einfach einspielen. Dabei werden keinerlei Anpassungen verändert. Alle von Ihnen gewählten Einstellungen bleiben erhalten.
Das Updatemodul in GAIN Collaboration sucht automatisch nach Updates. Ein Update kann der Administrator über den GAIN Collaboration Client herunterladen und entscheiden, wann es eingespielt werden soll. Das Update erfolgt dann automatisch zum angegebenen Zeitpunkt auf dem Server. Die Clients werden aktualisiert, sobald sie gestartet werden.

Wie lange dauert das Administratorseminar?

Das Administratorseminar dauert in der Regel zwei Tage. Hierbei lernen Administratoren die Konfiguration und Administration des Systems kennen. Bei Bedarf und für noch mehr Flexibilität können Sie an einem weiteren Tag Programmiertechniken für GAIN Collaboration erlernen.

Wie verläuft die Installation?

Die Installation ist einfach. Zunächst wird das GAIN Collaboration Server Verzeichnis auf ein Serververzeichnis Ihrer Wahl gelegt.
Anschließend wird ein Dienst zum Collaboration Server eingerichtet und die Datenbank zugeordnet. Der Client erhält das GAIN Collaboration Clientverzeichnis, das Sie ebenso an einen beliebigen Ort legen können. Beim ersten Start des Client sucht sich dieser seinen Server. Die Schnittstellen zu vorhandenen Applikationen registriert der Client automatisch. Bei der ersten Einrichtung benötigt der Client Administratorrechte.

Serverumstellung?

Auch die Umstellung des GAIN Collaboration Servers auf einen anderen Server ist einfach. Hierzu wird lediglich das GAIN Collaboration Server Verzeichnis und eventuell das Archiv selbst auf den neuen Server kopiert. Dann noch den Dienst zu GAIN Collaboration einrichten: Fertig!

In welcher Form erhalten wir Support?

Unser Support unterstützt Sie telefonisch und per E-Mail. Mit einem Fernwartungsmodul bietet Ihnen GAIN Software oder ein Partner schnelle, direkte und unproblematische Unterstützung.

FAQ Konstruktionsleitung

Wie profitieren wir im Einzelnen von GAIN Collaboration?

GAIN Collaboration kann viele Prozesse automatisieren und so den täglichen Umgang mit Dokumenten vereinfachen. Für weniger Rückfragen, klare Strukturen und Fehlerreduzierung. So ergeben sich im Konstruktions- und Dokumentationsalltag und auch in nachfolgenden Abteilungen wertvolle Arbeitserleichterungen. Hier der Überblick über alle Features von GAIN Collaboration.

Wie können andere Abteilungen auf Informationen und Dokumente zugreifen?

Je nach Konfiguration der Benutzer, den Benutzergruppen und den dahinter liegenden Zugriffsregeln können Benutzer schreibend, lesend oder nur auf bestimmte Informationen und Dokumente zugreifen.

Mit GAIN Collaboration View haben zum Beispiel Anwender aus der Fertigung nur lesenden Zugriff auf Dokumente. Sie können diese demnach nur betrachten oder drucken. Liegen Nebendokumente zu Hauptdokumenten vor? Dann können diese zum Beispiel vom Einkauf oder der Arbeitsvorbereitung für Anfragen direkt per E-Mail aus dem System geholt werden.

Wie lange dauert eine Schulung?

Anwender erlernen im Anwenderseminar innerhalb eines Tages den Umgang mit dem System. Vermittelt wird die Navigation auf der Oberfläche, deren individuelle Anpassung, sowie die Suchmöglichkeiten mit Filtererstellung. Ebenso das Anlegen, Bearbeiten, Kopieren und Revisionieren von Dokumenten.

Wie gestaltet sich die Implementierung?

Vor der eigentlichen Implementierung erhalten Sie zunächst eine Testumgebung des GAIN Collaboration Systems mit Ihrer gewünschten Konfiguration. Nach einer Testphase mit Ihren Mitarbeitern und Ihrer Freigabe schalten wir das Testsystem zum Produktivsystem um.

Wie aufwendig ist der Datenimport?

Die Datenübernahme läuft automatisch und muss lediglich überwacht werden. Wenn gewünscht auch von Ihnen selbst. Die Dauer der Datenübernahme richtet sich natürlich auch nach der Menge, Vielfalt und Qualität der zu importierenden Dateien.

Mit welchen Ausfallzeiten müssen wir bei der Einführung rechnen?

Die Länge der Ausfallzeit aufgrund der Implementierung hängt von einigen Faktoren ab. Wünschen Sie eine Migration (Datenübernahme) von einem Fremdsystem zu GAIN Collaboration? Oder müssen Daten, die bislang im Explorer abgelegt wurden, übernommen werden?

Wir von GAIN Software oder einer unserer Systempartner sorgen selbstverständlich dafür, dass Ihnen so wenig Ausfallzeit entsteht wie nur möglich. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Nach einem ersten Gespräch können wir den Zeitaufwand für Ihre Planungen gerne näher eingrenzen.

FAQ Konstruktion

Kann man über Drag & Drop arbeiten?

Dokumente vom Explorer oder E-Mails und Kontakte aus MS Outlook lassen sich sehr leicht per Drag & Drop in GAIN Collaboration ablegen. Zudem können Sie Dokumente per Drag & Drop in eine Applikation ziehen.

Beim Einsatz von Autodesk Inventor beispielsweise können Sie Komponenten aus GAIN Collaboration direkt in eine geöffnete Baugruppe ziehen.

Inwiefern kann ich GAIN Collaboration für mich anpassen?

GAIN Collaboration ist sehr anpassungsfähig. Zum einen können Sie die Benutzeroberfläche so einrichten, wie Sie wünschen. Von der Erstellung von Ordnern und Filtern über die Darstellung der Spalten in der Tabelle bis hin zur Fensteranordnung.

Zum weiteren können Sie GAIN Collaboration einfach an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens anpassen. Lesen Sie mehr über die Anpassbarkeit.

Wie gestaltet sich das Handling bezüglich Freigaben/Status?

Die Funktionen für Statusverwaltung und Freigabewesen sind übersichtlich. Sie können sie einfach über eine graphische Oberfläche anpassen. Bei Dokumenten mit Verknüpfungen bzw. Referenzen berücksichtigt GAIN Collaboration die Dokumentstrukturen und nimmt Ihnen so bei der Statusänderung viel Arbeit ab.

Wie gut machen die GAIN Collaboration Schnittstellen ihren Job?

Die Integration der GAIN Collaboration Schnittstellen in einzelne Applikationen ist sehr tief. In allen Bereichen der Dokumentbearbeitung greift GAIN Collaboration ein und unterstützt Sie.

Wie lange dauert ein Seminar?

Das Anwenderseminar dauert lediglich einen Tag.

Welche Dokumente kann man im GAIN Collaboration ablegen und bearbeiten?

Je nach Benutzerkonfiguration sind die Ablage, Betrachtung und Bearbeitung jeglicher Dokumente in GAIN Collaboration möglich: Bilder, Videos, PDF, MS Office Dokumente, CAD, ECAD oder CAM Daten. GAIN Collaboration öffnet ein Dokument immer mit dem Programm, das der jeweiligen Dateiendung im Betriebssystem zugeordnet ist.

Sie haben weitere Fragen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.